auch im Britischen Markt scheint die Krise überwunden. Der internationale Währungsfonds (IWF) hebt die Prognose für das BIP für 2014 von 2,9 % auf 3,2% an, was das stärkste Wachstum für Industrienationen in Europa darstellt. Insbesondere der Automobilbereich ist innerhalb der produzierende Industrie eine tragende Säule des Wachstums. Insgesamt wird der Ausblick für Großbritannien sehr positiv gesehen. Allerdings führt die höhe Zuwanderungsquote zu einem durchschnittlich gering wachsenden Reallohnentwicklung, was allerdings für Unternehmensansiedlungen wieder eher von Vorteil ist. (Quelle: GTAI)

GTAI – Internationale Märkte.

Étiqueté avec :